Neu: Sonnenpflege von Dr. Hauschka

Sonne macht unser Leben leichter. Guten Morgen, Sonnenschein. Wie schön, dass du da bist. Warme Strahlen im Gesicht. Ins Licht blinzeln. Die Leichtigkeit, die der Sommer bringt. Unser Gefühl: Freude pur. Die richtige Sonnenpflege lässt uns das Licht genießen – gesund und unbeschwert. So schützen wir die Haut, ohne ihr das lebenswichtige Sonnenlicht zu nehmen. Damit wir in Balance bleiben. Mit der Sonne. Mit der Natur. Und mit uns.


Dr. Hauschka Sonnencreme: vereint Schutz & Pflege. Die Haut kann sich schützen – wenn wir sie lassen. Unsere Sonnencremes stärken den hauteigenen Sonnenschutz, denn sie helfen deiner Haut, sich an die Sonne zu gewöhnen und ihre natürliche Bräune zu entwickeln.


Fünffache Power. Das macht die Dr. Hauschka Sonnenpflege einzigartig.

Die Kosmetik von Dr. Hauschka nutzt seit jeher die außerordentlichen Kräfte der Natur. Für unsere Sonnencreme haben wir einen fünffach wirksamen Heilpflanzenkomplex entwickelt, der die Talente ausgewählter Pflanzen für dich aufs Beste vereint: Die einzigartige Komposition mit Aprikose, Feigenkaktus, Ringelblume, Wundklee und hochwertigen Ölen schützt und stärkt die Eigenkompetenz deiner Haut im Umgang mit Sonnenlicht. Heilpflanzenauszüge unterstützen den Erhalt der hauteigenen Feuchtigkeit und pflegen sie großzügig. Zudem setzen wir natürliche mineralische statt synthetischer Lichtschutzfilter ein.


Dr. Hauschka Sonnencreme:


Fünffach wirksamer Heilpflanzenkomplex

  • keine synthetischen UV-Filter, Mineralöle, Silikone sowie Mikroplastik

  • mineralische Lichtschutzfilter

  • 100 % zertifizierte Naturkosmetik


Warum Feigenkaktus und Aprikose?

Der exklusiv für unsere Sonnenpflegeprodukte verwendete Feigenkaktus ist ein echter Kämpfer: Vital, wasserstrotzend und standhaft. Sein knallig grünes Fruchtfleisch wirkt antioxidativ und schließt Feuchtigkeit ein. Und die Aprikose zeigt uns, wie sie das Licht in ihren Früchten umwandeln kann: Orangegelb wie die Sonne und flaumig weich im Außen, verführerisch saftig im Inneren – ein wahres Vorbild für unsere Haut.


Was bedeutet die Höhe des Lichtschutzfaktors?

Sie gibt an, wie lange du pro Tag maximal in der Sonne bleiben kannst, ohne dass es der Haut schadet. Dabei multiplizierst du deine Eigenschutzzeit mit dem Lichtschutzfaktor. Mit unserer Getönten Sonnencreme Gesicht LSF 30 könntest du dich also 30-mal länger geschützt in der Sonne aufhalten. Bei sehr heller Haut mit einer Eigenschutzzeit von fünf Minuten, könntest du demnach maximal 2,5 Stunden Sonne tanken. Bitte reize für einen optimalen Schutz nie die maximale Zeit aus und trage ausreichend Creme auf (Die Empfehlung des BfS liegt bei 2mg pro cm2 Haut, das entspricht ca. einem Teelöffel fürs Gesicht). Übrigens verlängert Nachcremen nicht die maximale empfohlene Aufenthaltszeit in der Sonne.


Bedeutet ein hoher Lichtschutz auch einen besseren Schutz?

Hegst du die Hoffnung, dass ein hoher Schutzfaktor auch den besten Schutz bietet? Bedenke jedoch: Hältst du dich mit einem hohen Lichtschutzfaktor länger in der Sonne auf als es deine Eigenschutzzeit erlaubt, weil du dich geschützt fühlst, steigt die Gefahr von Sonnenschäden. Ein LSF 10 Produkt blockiert bereits 90 % der UVB-Strahlen, ein LSF 30 Produkt 96,7 %. Gib‘ deiner Haut auch die Möglichkeit, ihren eigenen Sonnenschutz aufzubauen. Ist sie bereits an die Sonne gewöhnt und vorgebräunt, reicht ein Produkt mit einem niedrigeren Lichtschutzfaktor.


Welcher Lichtschutzfaktor ist der richtige für mich?

Du kannst die Sonnenpflege den individuellen Bedürfnissen deiner Haut anpassen. Ob niedriger oder hoher Lichtschutzfaktor hängt von vielen Faktoren ab, wie hoch der UV-Index ist, welcher Sonnentyp du bist, also welche Eigenschutzzeit deine Haut hat, wie sehr deine Haut bereits an die Sonne gewöhnt ist und ob sie schon leicht vorgebräunt ist. Jahreszeit und Ort spielen ebenso eine Rolle. Vor allem im Frühling ist die Haut noch nicht an die Sonne gewöhnt und anfälliger für Sonnenbrand. Dann benötigst du einen höheren Lichtschutz. Hat deine Haut jedoch im Sommer schon Sonne genossen, sich also der vermehrten Sonnenstrahlung angepasst und ist vorgebräunt, reicht ein niedrigerer LSF, zum Beispiel mit unserer Sonnencreme Gesicht LSF 10. Das merkst du oft daran, dass deine Haut in den ersten Sonnentagen sehr empfindlich reagiert und später mehr Sonnenlicht verträgt.


Was bedeutet mineralische Sonnencreme?

Organische oder auch chemische Filter dringen in die Haut ein und wandeln dort UV-Licht in Wärme um. Anorganische, auch mineralische oder physikalische Filter legen sich dagegen wie ein Filter auf die Haut und reflektieren UVA- und UVB-Strahlung. Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind Grundprinzipien von Dr. Hauschka. Mit unserer Naturkosmetik übernehmen wir Verantwortung für unsere Umwelt und deren biologische Vielfalt. Weil wir die schädlichen Auswirkungen von chemischen Lichtschutzfiltern auf unsere Umwelt kennen, beinhalten alle unsere Sonnenschutzmittel mineralische Lichtschutzfilter aus Titandioxid und Zinkoxid. Diese wirken sofort ab dem Auftragen, sind gut hautverträglich und nicht hormonaktiv. Sie entsprechen unseren hohen Qualitätsansprüchen und sind nach dem Naturkosmetik-Standard NATRUE zertifiziert. Denn wir sind überzeugt: Nur was gut für unsere natürlichen Ressourcen ist, tut auch uns Menschen gut.


After Sun Pflege: Erholung nach der Sonne.

Nach einem heißen Sommertag sehnt sich deine Haut nach Entspannung und Ruhe. Mit unseren After-Sun-Produkten gleichst du Feuchtigkeitsverluste aus und kühlst deine sonnenstrapazierte Haut. Deine Haut nutzt die Nacht, um sich von innen heraus zu erneuern. Die Ampullen der Tag und Nachtkur Sensitiv unterstützen diesen Prozess der Regeneration. Sie beruhigen sonnenbeanspruchte Haut und regen ihre Eigenkräfte an.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen